Startseite | Tischtennis | Kühbacher Überraschungscoup in der Bezirksoberliga

Kühbacher Überraschungscoup in der Bezirksoberliga

Kühbacher Überraschungscoup in der Bezirksoberliga

TT-Mädels gewinnen gegen Tabellenführer Herbertshofen

(ttk) Tolle Stimmung herrschte letzten Samstag im Kühbacher Sportpark bei Spielerinnen, Zuschauern und Betreuern nachdem der letzte Ballwechsel im Spitzenspiel der Tischtennis Bezirksoberliga der Mädchen zwischen der ersten Mannschaft des TSV Kühbach und des TSV Herbertshofen gespielt war. 6:4 für den heimischen TSV stand es dort auf der manuellen Anzeige an der Hallenwand. Den ohne einen Verlustpunkt nach Kühbach angereisten Tabellenführer zumindest ein bißchen zu ärgern war die Vorgabe des Kühbacher Coachs Alois Durner. Dass die Kühbacher Formation in der Aufstellung Jasmin Welzel, Isabell Bergmüller und Jenny Donth gewillt waren dies umzusetzen, wurde bereits in den ersten Spielen deutlich. Das Doppel Welzel/Donth zeigte sich im Vergleich zu den letzten Spielen stark verbessert und besiegte die in der Liga bislang ungeschlagene Paarung Wenzel/Häberle nach starkem Konterspiel mit 3:1 Sätzen. Am Nebentisch gewann auch Isabell Bergmüller mit sicherem Spiel gegen Deutschmann. Nach den darauf folgenden Niederlagen von Donth gegen Heel, Bergmüller gegen Wenzel und Welzel gegen Häberle stand es 2:3 und es war zu befürchten, dass es wohl ähnlich wie in der Vorrunde nicht ganz reichen würde für die Mädels aus der Marktgemeinde. Doch anschließend zeigten die Mädels ihre ganze Klasse: Im Duell der beiden an Position Eins gesetzten Spielerinnen besaß Jasmin Welzel letztendlich den stärkeren Siegeswillen und gewann nach ausgeglichenem Spiel und sehenswerten Ballwechseln im fünften Satz mit 11:6. Nachdem auch Jenny Donth gegen Deutschmann und Isabell Bergmüller nach starkem Defensiv- und Blockspiel gegen Häberle gewann, stand es 5:3 und die Kühbacherinnen hatten ein Unentschieden bereits sicher. Nach der Niederlage von Donth gegen Wenzel lag es nun an der Mannschaftsführerin Jasmin Welzel, ob dieser Tag noch mit dem Sahnehäubchen gekrönt wird. Im letzten Spiel des Tages gegen Julia Heel konnte Welzel nochmals ihr beste Leistung abrufen und holte den Siegpunkt zum bejubelten 6:4 Überraschungscoup. Durch diesen Sieg festigt die erste Mädchenmannschaft mit 18:4 Punkten den zweiten Platz hinter dem (nun nicht mehr unbesiegten) Tabellenführer Herbertshofen.

In der zweiten Punktspielbox der Kühbacher Halle hatte es die dritte Mädchenmannschaft eine Klasse tiefer, in der Bezirksklasse A in der Besetzung Sophia Bergmüller, Anna Müller und Lena Stimpel ebenfalls mit einer Mannschaft aus Herbertshofen, der dritten Mädchenformation zu tun. Die Kühbacherinnen traten von Anfang an, ihrer Position als Tabellenführer entsprechend, dominant auf und ließen dem Tabellenletzten keine Chance und gewannen klar mit 8:2. Anna Müller überzeugte wieder einmal durch überlegtes und sicheres Spiel und fügte ihrer makellosen Bilanz von 11:0 drei weitere Einzelsiege hinzu. Sophia Bergmüller gewann zusammen mit Müller das Doppel und zwei Einzel, Lena Stimpel verbuchte ebenfalls zwei Einzelsiege auf der Habenseite.

Aller guten Dinge sind drei, dachten sich wohl die Spielterminplaner, denn auch für die zweite Kühbacher Jungenmannschaft in der Bezirksklasse C hieß der Gegner TSV Herbertshofen. Die Kühbacher Jungs, die in der Aufstellung Sebastian Mayer, Samuel Bronner, Jonas Krepold und Simon Friedl in Herbertshofen antraten, lieferten eine solide Vorstellung ab und gewannen verdient mit 7:3.

Als letzte der vier an diesem Tag im Einsatz befindlichen Kühbacher Nachwuchsmannschaften musste die 4. Mädchenmannschaft bis ins über 100 km entfernte Wallerstein reisen. Kam man in der Vorrunde noch mit 0:10 unter die Räder, zeigte die Mannschaft um Nachwuchstalent Celina Stadlmair diesmal eine couragierte Vorstellung und verlor die Partie nur knapp mit 4:6. Celina Stadlmair steuerte zwei Einzelsiege bei, ihre beiden Mannschaftskameradinnen Victoria Himmer und Julia Krepold jeweils einen Erfolg.

Bildunterschrift:
Eine Überraschungscoup lieferte die erste Mädchenmannschaft des TSV Kühbach in der Bezirksoberliga ab. Isabell Bergmüller, Jenny Donth und Jasmin Welzel (von links) besiegten den ungeschlagenen Tabellenführer Herbertshofen mit 6:4.

Zeitungsbericht Aichacher Zeitung 23.02.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top