Startseite | Tischtennis | Jasmin Welzel qualifiziert sich für Südbayerische Meisterschaft

Jasmin Welzel qualifiziert sich für Südbayerische Meisterschaft

Jasmin Welzel qualifiziert sich für Südbayerische Meisterschaft

Zweiter Platz bei Bezirksmeisterschaft bedeutet nächstes Highlight für die Kühbacher TT-Spielerin

(ttk) Für die letztes Wochenende in Höchstädt an der Donau veranstalteten Bezirksmeisterschaften des geographisch neu gestalteten TT Bezirks Schwaben Nord hatten sich vier Spielerinnen des TSV Kühbach qualifiziert. Jasmin Welzel (Schülerinnen A) und Clara Birzl (Schülerinnen B) aufgrund der von ihnen in diesem Jahr gezeigten starken Leistungen, Tabea Bronner (Schül A) und Julia Krepold (Schül B) schafften den Sprung in die Besten des Bezirks über die Kreiseinzelmeisterschaften vor wenigen Wochen. Beide machten bei ihrem ersten Turnier auf Bezirksebene ihre Sache gut, konnten sich aber nicht für die Endrunde qualifizieren. Für Jasmin Welzel, die auf den schwäbischen Auswahlturnieren bereits in den letzten Jahren immer wieder sehr gute Leistungen zeigte, lief es bedeutend besser. In der Vorrunde bezwang sie ihre Gegnerinnen aus Mertingen, Herbertshofen und Günzburg jeweils klar mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen. Im Halbfinale hatte sie mit ihrer Gegnerin Lilien Heit vom Kissinger SC nur im ersten, mit 11:9 verlorenen Satz, ein wenig Probleme. In den nächsten drei Sätzen sicherte sie sich mit konsequentem Angriffsspiel den Einzug ins Finale. Dort wartete allerdings mit Corinna Brummer vom SC Biberbach eine sehr schwer zu bezwingende Gegenerin auf sie. Welzel zeigte eine hervorragende Leistung, konnte sich aber gegen eine an diesem Tag sehr spielfreudig aufgelegte Brummer nicht durchsetzen. Mit dem zweiten Platz war sie dennoch sehr zufrieden, was sicherlich auch damit zu tun hatte, dass ihr neben Pokal und Urkunde auch die Einladung zur südwestbayerischen Verbandsmeisterschaft in zwei Wochen in Blaichach ausgehändigt wurde. Clara Birzl erreichte mit zwei Siegen und einer Niederlage ebenfalls die Endrunde, hatte dann aber an diesem Tag einfach nicht das für große Erfolge notwendige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Das Viertelfinale gegen Hannah Elstner vom TSV Herbertshofen, in dem sie im fünften Satz beim Stande von 10:8 bereits zwei Matchbälle vergab und am Ende des Entscheidungssatzes mit 12:14 das Nachsehen hatte, erwies sich im Nachhinein als Schlüsselspiel. Danach verlor sie, etwas verunsichert durch die bittere Niederlage, ihre zwei weiteren Platzierungsspiele und landete in der Endabrechnung auf dem 8. Platz.

Jasmin Welzel qualifizierte sich mit ihrem 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften in Höchstädt für die südbayerische Verbandsmeisterschaft in Blaichach.

 

Zeitungsbericht Augsburger Allgemeine 26.10.2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top