Startseite | Tischtennis | Hohes Niveau beim Finale der Hobbyspieler

Hohes Niveau beim Finale der Hobbyspieler

Hohes Niveau beim Finale der Hobbyspieler
28 Starter beim alljährlichen TT-Hobbyturnier des TSV Kühbach
(ttk) Das jährlich von der Tischtennisabteilung des TSV Kühbach organisierte Hobbyturnier erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Einmal im Jahr, abwechselnd als Mannschaft oder im Einzel spielen die besten Tischtennis Hobbyspieler aus Kühbach und Umgebung, und immer wieder mal mit Teilnehmern aus dem Landkreis ihre Besten aus. Diesmal waren die Einzelspieler an der Reihe. Die bereits seit über 10 Jahren durchgeführte Veranstaltung ist mittlerweile zum festen Bestandteil der Kühbacher Sportwelt geworden. So fanden wieder 28 Spieler, davon sechs Frauen den Weg in den Kühbacher Sportpark, um mit viel Spass, aber auch mit dem notwendigen Ehrgeiz dem schnellen Spiel mit dem weißen, 40 mm großen Plastikball nachzugehen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wurde die Vorrunde in Gruppen im Spielmodus Jeder gegen Jeden gespielt. Die Besten der Gruppenphase qualifizierten sich für die Endrunde, die im KO System ausgespielt wurde. Für die Endrunde qualifizierten sich bei den Damen Melanie Augner, Jasmine Stadlmair, Saskia Sailer und Helga Schmid. Nach gewonnenem Halbfinalspiel standen sich Schmid und Augner im Finale gegenüber. Das von sicherem Rückhandspiel dominierte Endspiel gewann Schmid in 3:1 Sätzen und wurde Hobbymeisterin bei den Damen 2019. Dritte wurde Jasmine Stadlmair. Bei den Herren hießen die Endrundenteilnehmer: Josef Wagner, Franz Morhart, Mathias Bronner, Ben Mihatsch, Philipp Politynski, Jens Eggeling und Christian Stadlmair. Nach teilweise hart umkämpften und spannenden Viertelfinals standen die Halbfinalisten fest. Im ersten Halbfinale gewann Wagner gegen Morhart, während im zweiten Semifinale Mihatsch Stadlmair bezwang. Im anschließenden Spiel um den dritten Platz gewann Christian Stadlmair gegen Franz Morhart. Als letztes Spiel des Tages stand nun das Finale der Herren zwischen Josef Wagner und Ben Mihatsch auf dem Programm. Was die beiden Kontrahenten hier boten, war auf hohem Niveau und keinesfalls das, was man bei einem Hobbyturnier erwarten würde. In sehenswerten Ballwechseln sicherte sich der sehr vorhandstarke Wagner gegen den teilweise mit hohen Ballonbällen abwehrende Mihatsch mit 3:1 den Sieg und wurde Kühbacher Hobbymeister 2019. Bei der anschließend im Sportheim durchgeführten Siegerehrung nutzten viele Hobbyspieler die Gelegenheit und tauschten sich mit den anwesenden Mannchaftsspielern des TSV Kühbach aus. TT-Chef Alois Durner betonte dabei auch, dass alle Teilnehmer zu den Montags- und Freitagstrainingseinheiten willkommen sind, unanhängig davon, ob man den Tischtennissport weiterhin als Hobbyspieler betreiben möchte oder möglicherweise das Turnier als Startpunkt einer Mannschaftskarriere dienen könnte. Als besonders positives Beispiel dient hierbei Dirk Schneider, der als Sieger des Hobbyturniers 2014 in die vierte Herrenmannschaft gewechselt ist und sich mit viel Trainingsfleiß mittlerweile in die zweite Herrenmannnschaft des TSV „hochgespielt“ hat.
Bilduntertitel: (Foto von Stephen Echsler)
Helga Schmid (2.v.l.) und Josef Wagner (4.v.l.) sind Tischtennis Hobbymeister 2019 des TSV Kühbach. Melanie Augner (ganz rechts) und Ben Mihatsch wurden Vizemeister, Jasmine Stadlmair (3.v.re.) und Christian Stadlmair (2.v.re.) sind die Drittplatzierten.
Zeitungsbericht Aichacher Zeitung 05.03.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top