Startseite | Tischtennis | Kühbachs Tischtennis-Nachwuchs auch nach Corona Zwangspause wieder top Lechner, Bronner und Birzl siegen in ihren Altersklassen

Kühbachs Tischtennis-Nachwuchs auch nach Corona Zwangspause wieder top Lechner, Bronner und Birzl siegen in ihren Altersklassen

(ttk) Nachdem Mitte September die Ligen mit den ersten Punktspielen gestartet sind, begann am letzten Wochenende nun endlich auch wieder der Turnierbetrieb im Tischtennis Bezirk Schwaben Nord. Acht Jugendliche des TSV Kühbach machten sich mit ihren Betreuern auf den Weg zum Qualifikationsturnier für die Bezirkseinzelmeisterschaft nach Biberbach. Etwas Ungewissheit war im Mannschaftsbus zu spüren, wussten die Teilnehmer doch nicht genau, wie gut die anderen Vereine aus der Corona-Zwangspause gekommen sind. Dass diese Unsicherheit mehr oder weniger unbegründet war, zeigte sich am Ende des Tages. Mit drei von sechs Siegertiteln meldete sich der TT-Nachwuchs des TSV Kühbach eindrucksvoll zurück. In der Altersklasse Jungen 15 zogen Jakob Lechner, Samuel Bronner und Julian März und somit alle drei Starter des TSV in dieser Klasse in die Endrunde ein. Nach Siegen im Viertelfinale standen sich Lechner und Bronner im Halbfinale gegenüber, das nach anfänglichen Schwierigkeiten Jakob Lechner für sich entschied. Im Finale besiegte er Elias Holl vom TSV Aichach in einem sehenswerten Match mit tollen Angriffskombinationen mit 3:0 und durfte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Samuel Bronner wurde Vierter, Julian März Sechster. Auch bei den Mädchen 15 lief es super für die Kühbacher Mädels. Einzelsieg Nummer zwei an diesem Tag holte sich Clara Birzl vor ihrer Vereinskollegin Julia Krepold. Doch damit nicht genug – In der Altersklasse Mädchen 18 lief es noch besser. Alle drei Podestplätze gingen an die jungen Damen des TSV. Victoria Himmer erwischte einen guten Tag, zeigte in einigen sehr knappen Siegen Nerven- und Willensstärke und erreichte den dritten Platz. Zweite wurde in dieser Altersklasse Jenny Donth, die sich nur der späteren Siegerin und Mannschaftskameradin Tabea Bronner beugen musste. Tabea Bronner zeigte eine tadellose Leistung und gewann ungeschlagen und verdient die Konkurrenz.
Die beiden Erstplatzierten jeder Altersklasse qualifizieren sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft in Höchstädt. Franziska Birzl, Celina Stadlmair und Jasmin Welzel sind aufgrund ihrer guten „Vor-Corona“ Leistungen bereits dafür qualifiziert. Somit ist der TSV Kühbach mit acht Teilnehmern beim nächsten Wettbewerb auf Bezirksebene wiederum stark vertreten.
Bildunterschrift:
Drei erste Plätze gab es für den Nachwuchs des TSV Kühbach beim Qualifikationsturnier in Biberbach. Jakob Lechner siegte bei den Jungen 15, Clara Birzl bei den Mädchen 15 und Tabea Bronner. Die Teilnehmer des TSV von links nach rechts: Julian März, Jakob Lechner, Tabea Bronner, Samuel Bronner, Jenny Donth, Julia Krepold, Clara Birzl und Victoria Himmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top